Zum Inhalt springen

Angebote

Ausbildung von Streitschlichtern

Brueckenbauer_1449__86_.JPG

Der konstruktive Umgang mit Konflikten ist eine zentrale soziale Kompetenz, die hier grundgelegt wird und an der dann lebenslang weiter gelernt werden kann. Gelingt es Kindern und Jugendlichen, ohne Hilfe von Erwachsenen mit Konfliktsituationen kompetent umzugehen, stärkt dies ihr Selbstwertgefühl nachhaltig und entlastet die Lehrkräfte. Ziel der Ausbildung ist es, Schülerinnen und Schüler dazu zu befähigen, im Streit für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler „Brücken zu bauen“. Die Schulung umfasst 12-16 Schulstunden und richtet sich an die 3. Klassen der Grundschulen sowie die 7./8. Klassen der Förder-, Mittel- und Realschulen. Soll das Projekt „Peermediation“ nachhaltig an der Schule Platz finden, so ist dies für alle Beteiligten aufwendig und will gut überlegt sein. Deshalb bedarf es eines Vorgesprächs mit der Schulleitung und mindestens zwei betreuenden Lehrkräften, bei dem die Voraussetzungen für ein gelingendes Projekt besprochen werden können.

Referentin:
Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin am SPZ Erding

Kosten: Materialkosten