Zum Inhalt springen

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Die Bibel berichtet uns von vielen Personen, die JHWH und Jesus begegnet sind und deren Leben sich durch diese Begegnung veränderte. An sechs Abenden werden wir uns Zeit nehmen, um innezuhalten, die Bibel zu lesen und den Text auf uns wirken zu lassen und uns mit je einer Begegnung JHWHs und Jesu mit Menschen beschäftigen. Dabei werden wir nachspüren, wie es den Personen ging, als sie Jesus begegneten, wie er sie ernst nahm und ihnen "Ansehen" gab und was dies für ihr Lebn bedeutet hat. Wir dürfen uns von den Erfahrungen dieser Personen ansprechen lassen und dabei erspüren, wo wir Jesus und damit Gott in unserem Leben begegnen können und was dies für uns, unser Leben und unsere Schülerinnen und Schüler bedeuten könnte. Zeiten der Stille und kreative Ausdrucksformen sollen eine intensive Begegnung mit den biblischen Texten ermöglichen. So wollen wir aus den Glaubenserfahrungen der Bibel neue Kraft für den Alltag schöpfen.

Termine:

Donnerstag // 28. September 2017 // 19:30 – 21:00 Uhr
Dienstag // 17. Oktober 2017 // 19:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag // 09. November 2017 // 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag // 26. April 2018 // 19:30 – 21:00 Uhr
Donnerstag, 14. Juni 2018 // 19:30 - 21:00 Uhr
Donnerstag // 19. Juli 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Ort:

Schulpastorales Zentrum Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding

Referentin: Andrea Schirnjack, Diplom Theologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Teilnehmerzahl:
max. 10
Anmeldung:

bis jeweils zwei Tage vor dem Termin im SPZ Erding

Kosten:
keine
Zielgruppe:
Lehrkräfte, Sekretärinnen undVerwaltungsangestellte aller Schularten

 

Als Lehrer/in ist Ihre Stimme Ihr erstes Arbeitsinstrument und ganz besonderen Anforderungen und Belastungen ausgesetzt. Sie sind Sprechvorbild Ihrer Schüler/innen und beeinflussen damit die Sprechweise Ihrer Schüler/innen. Ein bewusster effektiver Einsatz Ihrer Stimme kann Sie im Unterricht unterstützen. Sie sprechen oftmals in einer lauten Umgebung, was eine überdurchschnittliche Belastung des Stimmapparates bedeutet. Sie haben viele emotionale Situationen zu meistern, auf die Ihre Stimme immer reagiert.

Der Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Stimmbeschwerden, Stimmstörungen, psychischen und emotionalen Erkrankungen und der beruflichen Belastung konnte bereits mehrfach wissenschaftlich belegt werden. Eine ökonomisch eingesetzte Stimme verhindert Stimmbeschwerden, kann sogar bestehende Beschwerden wieder selbst regulieren. Wird die Stimme richtig eingesetzt, können Sie selbst bei Erkältungen ohne Schaden sprechen. Sprechen wird Sie vitalisieren.

An diesem Nachmittag werden Sie auf Ihre individuellen Sprechfähigkeiten sensibilisiert und trainiert. Sie lernen die Zusammenhänge von Stimme, Körper, Atmung und Intention kennen. Sie lernen Techniken kennen, die Ihnen helfen, Ihre Stimme auf Dauer gesund zu erhalten und mit lebendiger, gut verständlicher dynamischer Sprechweise vorzutragen. Sie werden Ihre Stimme und Ihre Sprechweise als rhetorisches Instrument kennen und nutzen lernen und dadurch Ihren Vortragsstil optimieren.

Die Teilnehmer/innen werden gebewnten, warme Socken mitzubringen und bequeme Kleidung zu tragen.

 

Termin:

Mittwoch// 25. Oktober 2017 // 14:30 bis 17:30 Uhr

Ort:
Pfarrheim St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstr. 9, 85435 Erding
Referentin:
Margit Kopf, systemischer Coach, NLP Trainerin und akademische Trainerin für Atem-Präsentation und Stimme
Teilnehmerzahl:max. 15
Anmeldung:
bis 18.10.2017 über FIBS oder im SPZ Erding
Kostenbeitrag:
5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten

Dieses Treffen ist gedacht als kollegialer Erfahrungsaustausch zwischen Lehrkräften, die eine Gruppe von Streitschlichtern/Brückenbauern betreuen. Als Einzelkämpfer im Schulalltag wollen wir uns einmal jährlich in dieser offenen Gruppe gegenseitig anregen und vernetzen, um uns so für die Arbeit vor Ort zu motivieren. Es ist ausgesprochen erwünscht, Altbewährtes oder neu Entdecktes mitzubringen und zu teilen. Darüber hinaus werden zentrale Inhalte und Haltungen aufgefrischt.

Termin:Mittwoch // 08. November 2017 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Schulpastorales Zentrum Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding
Referentin:

Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin im SPZ Erding

Teilnehmerzahl:max. 12
Anmeldung:
bis 25.10.2017 über FIBS oder im SPZ Erding
Kosten:
5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:
Betreuer/innen von Streitschlichtern aller Schularten

Was wünsche und träume ich für mein Leben? Sich diese Frage immer wieder zu stellen, ist für jeden von uns lohnend. Denn an den verschiedenen Wegmarken unseres Lebens fallen die Antworten darauf jeweils anders aus. Wünsche und Träume sind wichtig, denn sie können uns motivieren, im eigenen Leben aktiv zu werden.

Gerade an Übergängen im Leben stehen wir vor großen Herausforderungen: z. B. dem Beginn an einer neuen Arbeitsstelle, dem Eintritt in den Ruhestand, wenn die Kinder von zu Hause ausziehen oder die Eltern alt werden... Wir haben Hoffnungen und Wünsche, wie es im neuen Lebensabschnitt werden soll, aber natürlich auch Ängste und Befürchtungen, wie es werden könnte. An diesem Nachmittag ist Zeit, das zu bedenken, was uns für unsere Aufbrüche stärkt und trägt. Ausgehend von Impulsen aus der biblischen Erzählung vom Aufbruch Abrahams werden wir mit unterschiedlichen Methoden wie Wahrnehmungsübungen, Bewegungselementen, Zeiten der Stille und der Einkehr und die Möglichkeit zum Austausch auch nachspüren, welche Träume und Wünsche wir hegen und welche Sehnsucht in uns steckt.

Termine:
Dienstag // 21. November 2017 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Pfarrheim St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstraße 9, 85435 Erding
Referentin:
Andrea Schirnjack, Diplomtheologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Teilnehmerzahl:max. 15
Anmeldung:
bis 15.11.2017 über FIBS oder im SPZ Erding
Kostenbeitrag:
5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:
Lehrerinnen und Sekretärinnen aller Schularten

„Du, Bethlehem-Efrata, ... aus dir wird mir einer hervorgehen" so lesen wir im Advent im Buch des Propheten Micha (Mi 5,4). Sie sind eingeladen, sich an drei Abenden im Advent und einem Abend nach Weihnachten Zeit zu nehmen, um innezuhalten, nachzudenken und sich mit vier unbekannteren alttestamentlichen Texten zu beschäftigen, die den Retter ankündigen.

An den Abenden werden Zeiten der Stille, kreative Ausdrucksformen und der Austausch im Gespräch eine intensive Begegnung mit den biblischen Texten ermöglichen. Wir wollen aus den Glaubenserfahrungen der Bibel neue Kraft für den Alltag schöpfen und den Fragen nachgehen, was für uns die Verheißung und die Ankunft des Messias bedeutet.

Es ist auch möglich, nur an einzelnen Abenden Teil zu nehmen.

Termine:

Dienstag // 05. Dezember 2017 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 12. Dezember 2017 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 19. Dezember 2017 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 09. Januar 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Ort:
SPZ Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding
Referentin:
Andrea Schirnjack, Diplom Theologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Teilnehmerzahl:max. 10
Anmeldung:
bis 22.11.2017 über FIBS oder im SPZ Erding
Kosten:
keine
Zielgruppe:
Lehrkräfte, Sekretärinnen und Verwaltungsangestelle aller Schularten

Fortbildung und Austausch zum Schwerpunktthema "Respekt"

Veranstalter: Schulpastorales Zentrum Freising

 

Termine:
Donnerstag // 11. Januar 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Pfarrheim St. Georg, Rindermarkt 3, 85354 Freising
Referentin:
Stephanie Pickl, Dipl. Sozialpädagogin / Schulsozialarbeit, Medienpädagogik
Anmeldung:
über FIBS oder im SPZ Freising
Kosten:
keine
Zielgruppe:

Lehrkräfte aller Schularten ab Sekundarstufe 1

 

Sobald Gespräche für uns unangenehm und schwierig werden, neigen wir dazu, von „schwierigen Schüler/innen“ oder „schwierigen Gesprächspartnern“ zu reden. In dem Workshop geht es darum, was ich selbst vor und in einem solchen für mich schwierigen Gespräch tun kann, um die Herausforderung gut zu meistern. Dabei spielt Empathie genauso eine Rolle wie Authentizität und Selbstfürsorge. An mitgebrachten Beispielen probieren wir ganz praktisch, uns besser bewusst zu werden, was in stressigen Situationen eigentlich in uns vorgeht. Wir lernen Übungen aus der Achtsamkeitspraxis kennen, die uns selbst den entscheidenden Zwischen raum für Wahrnehmung ermöglichen. So können wir in der Stresssituation bewusster und gegenwärtiger reagieren. Die Übungen werden durch Anregungen aus der Gewaltfreien Kommunikation und der lösungsorientierten Gesprächsführung ergänzt.

Termin:Mittwoch // 17. Januar 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Pfarrheim St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstraße 9, 85435 Erding
Referentin:

Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin im SPZ Erding

Teilnehmerzahl:max.16
Anmeldung:
bis 10.01.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kosten:
keine
Zielgruppe:
Sekretär/innen und Verwaltungsangestellte aller Schularten

 

 

Einfache Übungen können im turbulenten Schulalltag Zwischen räume schaffen, die Raum öffnen für "Wahr-Nehmung". Wenn wir solche Übungen in unseren Unterricht einbauen, legen wir einen wesentlichen Grundstein für Selbst- und Fremdwahrnehmung und damit für ein empathisches, respektvolles Umgehen im Schulalltag. das wir uns alle miteinander wünschen. Auch wenn uns einige dieser Übungen aus einschlägiger Literatur bekannt sein mögen - an diesem Nachmittag wollen wir sie selbst erfahren und damit die Wirkung dieser Übungen erspüren. Zusätzlich wollen wir uns anregen lassenn von Texten und Bildern, die die Stille behandeln, sowie von Texten von Maria Montessori, die die Stilleübungen als festen Bestandteil in ihr pädagogisches Konzept integriert hat.

Termin:Mittwoch // 31. Januar 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Schulpastorales Zentrum Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding
Referentin:

Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin im SPZ Erding

Teilnehmerzahl:max. 8
Anmeldung:
bis 24.01.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kostenbeitrag:
5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten

Die Feier der Osternacht beginnt mit sieben Lesungen aus dem Alten Testament und dem Römerbrief und dem Evangelium aus dem Neuen Testament. An fünf Abenden in der Fastenzeit werden wir uns mit je einer dieser Lesungen beschäftigen.

Ausgehend von der Heilserfahrung des Volkes Israel dürfen auch wir uns als Erwählte Gottes begreifen und nachspüren, was dies für uns und unser Leben bedeutet.

Zeiten der Stille und kreative Ausdrucksformen sollen eine intensive Begegnung mit den biblischen Texten ermöglichen. Sie können auch dazu anregen, aus den Glaubenserfahrungen der Bibel neue Kraft für den Alltag zu schöpfen, sich auf Ostern vorzubereiten und Ostern zu feiern.

Es ist auch möglich, nur an einzelnen Abenden Teil zu nehmen.

Termine:

Dienstag // 20. Februar 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 27. Februar 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 06. März 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 13. März 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Dienstag // 27. März 2018 // 19:30 bis 21:00 Uhr

Ort:
SPZ Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding
Referentin:
Andrea Schirnjack, Diplom Theologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Teilnehmerzahl:max. 10
Anmeldung:
bis 07.02.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kosten:
keine
Zielgruppe:
Lehrkräfte, Sekretärinnen und Verwaltungsangestelle aller Schularten

Der Umgang mit digitalen Medien ist für unsere Schülerinnen und Schüler ganz selbstverständlich. Dabei fehlt oft das Gefühl für einen sinnvollen und sicheren Umgang mit den Möglichkeiten in der digitalen Welt.

Mit dem Projekt "Sei gscheit - im digitalen Leben" können Schüler/innen der weiterführenden Schulen anhand von interaktiven Übungen den eigenen Medienkonsum kritisch reflektieren,

Termin:Donnerstag // 01. März 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Pfarrheim St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstr. 9, 85435 Erding
Referentin:

Jakob Deischl, Kriminalhauptkommisar, Fachberater für verhaltensorientierte Prävention, Kommissariat 7, KPI Erding

Teilnehmerzahl:max. 20
Anmeldung:
bis 21.02.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kosten:
keine
Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten

 

 

…erschüttert er Teile der Schulfamilie, manchmal auch die gesamte Schule elementar. Der Tod, der uns im Schulalltag begegnen kann, hat viele Gesichter: Verkehrsunfälle, Tod in Folge von Drogenkonsum, Suizid, Sterben nach schwerer Krankheit, Tod durch Gewalt…

Lehrkräfte benötigen spezifische Kompetenzen, um diese Themen sensibel angehen zu können. Es ist in solchen Situationen oft nicht einfach, die entsprechende Unterstützung und Begleitung anzubieten.

Die Fortbildung behandelt an zwei inhaltlich zusammenhängenden Nachmittagen die besonderen Bedingungen einer Krisensituation und zeigt Handlungsmöglichkeiten für Lehrerkräfte auf. Die Teilnahme an nur einem Nachmittag ist daher nicht möglich. Die Teilnahmebestätigung kann nur für die Teilnahme an beiden Nachmittagen ausgestellt werden.

1. Nachmittag:            Psychotraumatologie, Psychohygiene und Ressourcen

2. Nachmittag:            Betroffene vor Ort begleiten, Resilienz im Hinblick auf Krisenbewältigung

Termine:

1. Montag // 16. April 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr

2. Montag // 07. Mai 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr

Ort:
Schulpastorales Zentrum Erding, Kirchgasse 9, 85435 Erding
Referentin:

Ingrid Brenner, Diplom Religionspädagogin (FH), Religionslehrerin i. K., Mitarbeiterin im diözesanen KiS Team, Ausbildung in Ehe-, Familien- und Lebensberatung

Anmeldung:bis 09.04.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kostenbeitrag:
je Nachmittag 5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:Lehrkräfte aller Schularten

 

Unser Körper spricht tausend Bände... und das permanent. Wie komme ich rüber und wie wirken anere auf mich? Wer in der Lage ist, die feinen oft unbewussten Signale des Körpers zu verstehen, kann sich besser auf den Gesprächspartner einstellen. Gespräche laufen konfliktfreier und leichter.Lenern Sie, körpersprachlich in Kontakt statt unbewusst in Konfrontation zu kommen.

Themen der Fortbildung sind:

 

  • Körpersprache, Gefühle (unbewusste Signale)

  • Körpersprache ist ehrlich

  • Körpersprache analysieren, verstehen und richtig darauf reagieren

  • Den Wahrheitsgehalt von Aussagen besser erkennen

  • Wechselwirkung der Körpersprache zwischen den Gesprächspartnern

  • Lernen Sie die Signale Ihres Körpers zu steuern und zu erweitern

  • Mimik, Gestik, Körperhaltung, Tonfall, Gedanken

  • Wie hängen Atem und Stimme mit unserer Körpersprache zusammen?

  • Distanzzonen

  • Ist die Körpersprache eine Weltsprache?

  • Möglichkeiten und Grenzen der Interpretation körpersprachlicher Signale

  • Sympathie-Hinweise (Pacing)

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, warme Socken mitzubringen und bequeme Kleidung zu tragen.

Termin:Dienstag // 24. April 2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:Pfarrheim St. Vinzenz Klettham, Vinzenzstraße 9, 85435 Erding
Referentin:Margit Kopf, systemischer Coach, NLP Trainerin und akademische Trainerin für Atem-Präsentation und Stimme
Teilnehmerzahl:max. 15
Anmeldung:
bis 11.04.2018 über FIBS oder im SPZ Erding
Kostenbeitrag:

5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)

Zielgruppe:
Lehrkräfte aller Schularten

„Alle Jahre wieder…“ stellen sich am Schuljahresanfang, zu Weihnachten oder Ostern und am Schuljahresende die Fragen: Wie gestalten wir den Schulgottesdienst, damit sich Schüler/innen und Kolleg/innen angesprochen fühlen? Wie gelingt es, einen feierlichen Rahmen zu schaffen, in dem Begegnung mit Gott und untereinander stattfinden kann? Wie können wir die Schüler/innen aktiv an der Vorbereitung und Durchführung von Schulgottesdiensten beteiligen?

An einem Nachmittag wird gemeinsam diesen Fragen nachgegangen und es werdenerhalten Informationen zu liturgischen und organisatorischen Aspekten von Schulgottesdiensten gegeben. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Handreichung zum Thema.

Termin:Dienstag // 19.06.2018 // 14:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Schulpastorales Zentrum Erding
Referentin:
Andrea Schirnjack, Diplom Theologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Anmeldung:
bis 13.06.2018 über fibs oder im SPZ Erding
Kosten:
5 € (Material, Kaffee, Tee inkl.)
Zielgruppe:
alle Kollegien und Fachschaften Religion an allen Schularten

 

 

Wut ist unter all den Gefühlen unser stärkster und destruktivster Handlungsantreiber. Ein Wut-Vulkanausbruch prägt den Schulalltag, fordert alle Beteiligten stark heraus und macht es uns oft schwer, zur Tagesordnung des Lernens zurückzukehren. In unserem Projekt zum Wutmanagement wollen wir in der Klasse das Thema Wut enttabuisieren, und alle Schüler/innen darin unterstützen, ihre  persönlichen Wutauslöser zu erkennen und ihre üblichen Reaktionen auf ihre Tauglichkeit zu prüfen. Alternative Reaktionsmöglichkeiten, die für den Einzelnen gut passen, sollen eingeübt werden, so dass jeder für sich selbst einen Wut-Aktionsplan zur Verfügung hat. Ziel ist es also nicht, Wut zu eliminieren, sondern angemessen und sozialverträglich auszudrücken.

Das Training zum Wutmanagement umfasst ca. 4 Doppelstunden im Klassenverband. Bei der Projektdurchführung ist die Anwesenheit und Zusammenarbeit mit den Klassenlehrer/innen erforderlich.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentin:
Barbara Pollok, Dipl. Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin,
Mitarbeiterin im SPZ Erding
Anmeldung:
am SPZ Erding 
Kosten:
Die Honorar- und Fahrtkosten der Referentin trägt das SPZ Erding. Ggf. fallen geringe Kosten für die Materialien für die Schüler/innen an.
Zielgruppe:
alle 1. bis 5. Klassen aller Schularten

 

 

In der bereits spürbaren Situation des bevorstehenden Übertritts an eine weiterführende Schule, brauchen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse Bestätigung und Zuspruch.

An einem Projekttag wird anhand der Person des Abraham und der biblischen Überlieferung von der Erfahrung von Aufbrechen und Neuanfangen mit den Schüler/innen der Übertritt an eine neue Schule ganz besonders in den Blick genommen.

Es soll ganz gezielt daran gearbeitet werden, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken, damit sie gelassener mit der Situation des bevorstehenden Übertritts umgehen und gut ihren je eigenen Weg gehen können. Eine Referentin wird gemeinsam mit Lehrer/innen Ihrer Schule den Projekttag an Ihrer Schule vorbereiten, durchführen und reflektieren.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentin:
Andrea Schirnjack
Anmeldung:
bis 31. März am SPZ Erding
Kosten:
Die Honorar- und Fahrtkosten der Referentin trägt das SPZ Erding. Ggf. fallen geringe Kosten für die Materialien für die Schüler/innen an.
Zielgruppe:
alle vierten Klassen

 

 

„Alle Jahre wieder…“ stellen sich am Schuljahresanfang, zu Weihnachten oder Ostern und am Schuljahresende die Fragen: Wie gestalten wir den Schulgottesdienst, damit sich Schüler/innen und Kolleg/innen angesprochen fühlen? Wie gelingt es, einen feierlichen Rahmen zu schaffen, in dem Begegnung mit Gott und untereinander stattfinden kann? Wie können wir die Schüler/innen aktiv an der Vorbereitung und Durchführung von Schulgottesdiensten beteiligen?

An einem Nachmittag kann gemeinsam diesen Fragen nachgegangen werden und sie erhalten Informationen zu liturgischen und organisatorischen Aspekten von Schulgottesdiensten. Es besteht dann auch die Möglichkeit einen konkreten Gottesdienst vorzubereiten und dabei auch ein Gerüst für weitere Schulgottesdienste zu erhalten.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentinnen:
Andrea Schirnjack, Diplom Theologin, Pastoralreferentin, Leiterin des SPZ Erding
Anmeldung:
am SPZ Erding
Kosten:
keine
Zielgruppe:
alle Kollegien und Fachschaften Religion an allen Schularten

 

 

Sowohl Konfliktprävention als auch Konfliktlösung ist eng an Achtsamkeit und gegenseitige Wertschätzung geknüpft. Beides sind wesentliche Grundvoraussetzungen für Friedensstifter, die sowohl authentisch als auch empathisch handeln wollen, um gutes Miteinander in der Klasse zu unterstützen.

Ziel des Projekts ist einerseits, zur Vorbeugung von Konflikten die Haltung von Achtsamkeit und Anerkennung in der Klasse Schritt für Schritt einzuüben und so eine friedvolle Klassengemeinschaft zu fördern. Das Projekt stellt eine Alternative zum Konzuept der klassenübergreifenden Streitschlichter dar.

Das Training umfasst ca. 5 Doppelstunden im Klassenverband. Bei der Projektdurchführung ist die Anwesenheit und Zusammenarbeit mit den Klassenlehrer/innen erforderlich.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentin:
Barbara Pollok, Dipl. Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin,
Mitarbeiterin im SPZ Erding
Anmeldung:
am SPZ Erding
Kosten:
Die Honorar- und Fahrtkosten der Referentin trägt das SPZ Erding. Ggf. fallen geringe Kosten für die Materialien für die Schüler/innen an.
Zielgruppe:
alle 3. bis 6. Klassen aller Schularten

 

 

Nur manchmal zeigt sich in einer Klasse durch offene Konflikte, dass sich nicht alle in der Gemeinschaft wohlfühlen.

In maximal vier Stunden eines Schulvormittags wird das Klima in einer Klasse gemeinsam erforscht und Verbesserungsmöglichkeiten für die konkrete Situation erarbeitet. Die Lösungsschritte werden in Gruppen- und Einzelarbeit erarbeitet. Bei komplexen Problemen kann ein zweiter Termin angesetzt werden.

Erfahrungsgemäß hat das Angebot einen sehr positiven und aggressionspräventiven Effekt auf alle Klassen, richtet sich aber auch speziell an alle Klassen mit bereits offenkundiger Problematik.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentinnen:
Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin im SPZ Erding
Anmeldung:
am SPZ Erding
Kosten:
Die Honorar- und Fahrtkosten der Referentin trägt das SPZ Erding. Ggf. fallen geringe Kosten für die Materialien für die Schüler/innen an.
Zielgruppe:
alle 3. bis 6. Klassen aller Schularten

Wenn es Kindern gelingt, ohne Hilfe von Erwachsenen mit Konfliktsituationen kompetent umzugehen, stärkt dies ihr Selbstwertgefühl nachhaltig und es entlastet die Lehrkräfte. Ziel der Ausbildung ist es, Schüler/innen dazu zu befähigen, im Streit für ihre Mitschüler/innen „Brücken zu bauen“.

Das Konzept umfasst sieben Trainingseinheiten à 90 min und richtet sich an die 3. Klassen der Grundschulen sowie die 7./8. Klassen der Mittel- und Realschulen.

Die Begleitung der Streitschlichter-Gruppe während und nach der Ausbildung durch mindestens eine Lehrkraft ist für das Projekt eine notwendige Voraussetzung.

Termine:
nach Vereinbarung
Orte:
an Ihrer Schule
Referentinnen:
Barbara Pollok, Diplom Theologin, Religionslehrerin i. K., Montessoripädagogin, Erziehungsmediatorin, Mitarbeiterin im SPZ Erding
Anmeldung:
am SPZ Erding
Kosten:
Die Honorar- und Fahrtkosten der Referentin trägt das SPZ Erding. Ggf. fallen geringe Kosten für die Materialien für die Schüler/innen an.
Zielgruppe:
alle dritten Klassen an Grund- und Förderschulen und die 7. / 8. Klassen aller weiterführenden Schulen